unmountable boot volume

  • Ich installiere gerade Windows XP neu... wollte etwas brennen, dann kam dieser komische "unmountable boot volume" fehler, und nix ging mehr...
    Dann hab ich die XP-Setup CD eingeworfen, und da zeigte er mir an, dass auf meinem System-Laufwerk noch 6000 MB von 6001 MB frei sind, allerdings kein Dateisystem (NTFS) zugewiesen ist... naja, jetzt formatiere ich, auf c: war eh fast nur das system und ein paar spielchen, videos und mIRC... oh, shit, da fällt mir ein, da waren wichtige daten im download ordner... argh... naja, ich werds wiederbekommen.... meine ganzen datein sind zum glück auf d: und e: geschützt... ist halt nur ärgerlich mit der neu install... aber dann hab ich wieder ein frisches system... aber wenn ich daran denke, die ganze software neu aufspielen zu müssen, vergeht mir die lust...


    gruss,
    Caustics

  • weil Windows XP Professional das bisher beste, stabilste und im hochfahren schnellste System ist, dass Microsoft je rausgebracht hat. Selbst im ach so sicheren 2000 hatte ich min. 1 mal bluescreen im monat... bei NT so etwa alle 1 1/2 monate... das problem das ich jetzt hatte, war bisher das einzige, und es gibt kein system, in dem alles nach so einem problem wieder perfekt läuft... ich musste nur grafiktreiber neuinstallieren... LAN, Sound und den rest hatte es ohne probleme erkannt...


    so, meine 0.02 € zum Thema Wieso XP?

  • Eins habt ihr vergessen:
    WINDOWS 3.11 :D
    Ich hab da NIE einen Fehler gehabt und das ist echt heftig bei mir.

  • Argh! Ich hatte heute morgen schon wieder 2 Bluescreens! Was mach ich nur falsch?!? :o


    Ich freu' mich schon richtig das mir der Onkel meines Bruders kommt und mir eine neue Grafikkarte und eine Windows XP CD mitbringt.


    *SpamSpamSpam...*

  • hm... ja meine Erfahrungen hab ich mit XP gesammelt. Es lief sehr stabil, solange man nur das System selber + eventuelle Treiber und Microsoft Office installiert hat. Es kam zig Monate lang keinen Fehler.


    Installier ich aber dann noch ICQ. Kommen gleich 2 Fehlermeldungen pro Woche. Kommt noch ein Spiel dazu ist es ganz aus. Fazit. Für mich ist es, dass Microsoft mir seine Produkte aufbinden will.


    Windows 2K hatte bei mir immer nur Abstürze, wenn ich mal wieder dran rumgefummelt habe (win.ini) und so nen Scheiß. Anderweitig nicht. Es ist nie von alleine abegstürzt. Und im Gegensatz zu XP kann ich damit den wirklichen Absturz noch verhindern

  • Vorallem hat Windows 2k noch ein schönes Klassik Design und man muss nicht lauter Zeugs umstellen :)


    Außerdem hat Windows XP mich nach ca 6 Monaten betriebszeit aus meinem gesammten Netzwerk ausgesperrt was ich ziemlich mies fand.


    Das kenn ich von anderen Windows Betriebssystemen eigentlich nicht. Was mich an XP auch noch stört die ewige inkompatiblität trotz des Updates.

  • Also ich hab jede Menge "Fremdsoftware" installiert, dazu einen ganzen Haufen Games. Einige dieser Games stehen mit keiner Silbe in der Registry, weil ich sie eigentlich unter ME installiert habe, laufen jedoch tadellos! Und bisher hatte ich noch nie nicht mal ansatzweise einen Absturz von XP (Pro).


    Also für mich als "Computer-Dummi" :D ist es das OS überhaupt, aber vielleicht hatte ich ja bisher auch einfach nur Glück!