Hilfe gesucht: Beschreibungstexte für verschiedene Rassen

  • Ich bin eigentlich ziemlich beschäftigt mit dem Coden von den Scripten für das Spiel. Deshalb habe ich leider keine große Zeit mir auch noch Beschreibungen für einzelne Rassen einfallen zu lassen. Wenn ihr gerne etwas mithelfen würdet könnt ihr euch ja ein wenig hier dran machen. Ich würde Texte für die folgenden Rassen brauchen:


    Android
    Antiker
    Asgard
    Athosianer
    Bajoraner


    Betazoiden
    Binärwesen
    Bith
    Bolianer
    Borg
    Calamari
    Cardassianer
    Centauri
    Ewok


    Formwandler
    Gamorrer
    Ithorianer
    Jaridian
    Jawa
    KI
    Klingone
    Malcorianer


    Mensch
    Minbari
    Narn
    Nietzscheaner
    Nightsider
    Nox
    Perseiden
    Quarren
    Romulaner


    Schatten
    Sullustan
    Taelon
    Tok'ra
    Trill
    Tusken
    Twi`lek
    Vedraner
    Vorlonen


    Vulkanier
    Wookie
    Yuzzum


    Wenn zusätzliche Informationen, wie zum Beispiel die Herkunft der Rassen (z.B. Stargate, Star Wars, Star Trek, Babylon 5), benötigt werden einfach melden.


    Wäre nett wenn die Community Mitglieder da mithelfen könnten.

  • mal ein paar Beschreibungen aus BotF (vll. kann man ja damit was anfangen):


    Cardassianer:
    Die Cardassianer waren einst ein friedliches, spirituelles Volk. Ihre Kultur zerbrach, als sie die letzten Rohstoffe ihres Planeten verbraucht hatten. Danach wurde die Regierung vom Militär übernommen. In kürzester Zeit wurden große Fortschritte bei der sauberen Energiegewinnung und den Weltraumtechnologien gemacht. Die Cardassianische Union wird heute nach imperialistischen, militärischen Prinzipien regiert.


    Menschen:
    Die Menschen der Erde entwickelten den Warp-Antrieb nach ihrem dritten Weltkrieg. Er war das Verdienst einer Handvoll von ihnen. Er erlaubte interstellaren Kontakt und brachte dem verzweifelten Volk der Erde neue Hoffnung. In 2161 gründeten sie die Vereinigte Föderation der Planeten, einen pluralistischen Verbund unabhängiger Welten mit dem gemeinsamen Ziel galaktischen Friedens.


    Ferengie:
    Die Ferengi bilden eine plutokratische Gesellschaft - Profit ist ihr einziger Gott, an den sie glauben. Die meisten ihrer technologischen Fortschritte haben sie gekauft, nicht entwickelt. Die Ferengi halten dies für angemessen. Ihre Gesellschaft ist autoritär und patriarchisch; weiblichen Ferengi ist es nicht gestattet, Kleidung zu tragen oder ihren Heimatplaneten zu verlassen.


    Klingonen:
    Die Klingonen sind ein stolzes Kriegervolk, dessen Traditionen auf Ehre und Mut aufbauen. Ihre Gesellschaft ist imperialistisch und autoritär. Die Macht haben stets große Krieger inne, die dazu keine Staatsmänner sein müssen. Die Klingonen erweitern ihr Territorium durch die Eroberung. Einige Male haben sie aber auch Erfolge durch Diplomatie erzielen können.


    Romulaner:
    Die Romulaner sind ein uralter Ableger der Vulkanier. Sie verließen die Welt ihrer Ahnen, als Suraks Philosophie der Logik Fuß faßte. Ihre Gesellschaft ist republikanisch und auf Isolation ausgelegt. Die Romulaner ziehen es vor, in Ruhe gelassen zu werden und mischen sich kaum in die Angelegenheiten anderer. Es ist eine Folge dieser Politik, daß all ihre Raumschiffe mit Tarnvorrichtungen ausgestattet sind.


    Acamarianer:
    Die Acamarianer sind technologisch fortschrittlich, doch ihre Gesellschaft basiert auf einer Clan-Struktur, deren Ordnung sozial wie politisch von höchster Bedeutung ist. Die meisten Clans leben friedlich auf der Heimatwelt zusammen, manche jedoch leben im All. Diese Vagabunden sind als die Sammler bekannt. Die Konflikte zwischen ihnen und den Heimatwelt-Clans sind oft gewalttätig.


    Andorianer:
    Die Andorianer bezeichnen sich selbst als gewalttätige Rasse, doch diese Tendenz unterliegt meist dem Wunsch, gewinnbringende Beziehungen zu anderen Rassen aufzubauen. Ihr markantes Aussehen verdanken sie einer Mischung der Merkmale von Säugetieren und Insekten. Sie verfügen über ein leichtes Exoskelett sowie über Antennen, die dem Betrachter sofort auffallen.


    Angosianer:
    Die Angosianer sind technologisch fortgeschritten und grundsätzlich pazifistisch eingestellt. In ihrer Geschichte finden sich allerdings einige bedeutende Kriege, die offenbar von genetisch und chemisch manipulierten Soldaten ausgetragen wurden. Diese Soldaten werden von der nicht manipulierten Bevölkerung ferngehalten - zur Sicherheit aller Beteiligten, wie es scheint.


    Antedeaner:
    Die Antedeaner sind eine fischartige Rasse, die in den weiten Ozeanen ihres beinahe landlosen Planeten lebt. Der Entwicklungsgrad ihrer Technologie ist beachtlich, besonders wenn man die begrenzten Ressourcen und ihren kaum amphibischen Lebensstil in Betracht zieht. Obwohl die Antedeaner Raumfahrttechnologie besitzen, ziehen sie es vor, auf ihrem Heimatplaneten zu bleiben. Sie finden Reisen durchs All desorientierend und unangenehm.


    hab jetzt nur die ersten paar Rassen aus dem Rassen-Info File von BotF rausgenommen.. hier sind alle drin:
    http://helios-matrix.st-city.net/racedesc.txt


    Is halt die Frage in wieweit das ein Plagiat ist, das zu verwenden!

  • die ganzen Star Trek Völker sind auf http://www.ditl.org gut beschrieben.
    Nur halt auf Englisch, viel Spaß beim Übersetzen.

    Il y a un terrible problème avec le cerveau: L'intelligence n'est pas nécessairement garantie à la livraison de l'organe.
    - Georges Raby

  • Hey cool danke. Sind sogar 2 weitere Rassen für die Datenbank da ;)


    Edit:


    Wie gesagt MisterX. Ich habe da weniger Zeit für das alles selbst zusammenzustellen. Bin eher beschäftigt meinen Grafiker ausfindig zu machen und die Scripte fertig zu kriegen.

  • Ja, das von Deadalus angesprochene Wort Plagiat stellt hier vllt wirklich ein Problem dar, da Texte ja immer mit dem Urheberrecht der Hersteller verbunden sind. Man sollte nur welche verwenden, wo die Urheber dem zustimmten - oder eben eigene.


    Texte, die man fast ohne Probleme verwenden kann, sind z.B. unter der GPL für Dokumentationen lizensiert, glaube ich. Allerdings ist das Folgeprodukt damit dann auch GPL, wenn es dieses als Grundlage hat. Damit arbeitet z.B. Wikipedia oder Memory Alpha. Bei letzterem findet man sicher auch viele Informationen zu Star Trek Rassen.


    Ansonsten müsste man vllt überlegen, ob man sich ein Wiki für sowas anschafft oder ob man das SF Wiki unter http://sfwiki.de unterstützt. Bei letzterem sei aber gesagt, dass ich die Information bekommen habe, dass es möglicherweise bald schließt, da die Nachfrage zu gering war und der Bekanntheitsgrad sich nicht steigern ließ.

  • Ich könnte (wenn ich Zeit und Lust finde :roll: mal Rassenbeschreibungen der Zerg und Protoss aus dem Starcraft Universum machen. Ich weiß, dass das wohl nicht so geläufige rassen sind, aber wenn gewünscht, könnte ich mich mal darum kümmern =)

  • Die Borg:


    Der wahrscheinlich tödlichste Gegner der Föderation. Sie fliegen in Kubus, Kugel und Diamantförmingen Schiffen durchs Universen und fügen andere Kulturen, die mindestens auf dem Stand eines Minimal Warpantriebes sind, ihrem Kollektiv hinzu. Das Kollektiv wird von der Borgkönigin gelenkt, die sich selbst als die Borg nennt. Die Borg hatten bereits Warpantrieb, als die Erde gerade ihren entdeckte (Quelle: First Contact). Sie sind ohne weiteres in der Lage in jeder noch so feindlichen Umgebung ohne besondere Schutzmaßnahmen zu überleben, da alleine die Panzerung und Kraftfelder, die die Borg standardmäßig umgeben, ausreichen um die Personen zu schützen. Die Borg bewegen sich auf 2 Transwarparten, einmal durch sogenannte Transwarptore, aber auch durch Transwarpspulen, die fast Transwarp erreichen. Sie besitzen sehr effiziente Torpedos und einen Plasmatraktorstrahl der den Schiffen die Energie raubt. Zu dem verfügen die Borg über einen präzise gelenkten Schneidestrahl der es ihnen erlaubt, ganze Teile eines Schiffes herauszuschneiden, um diese dann an Bord zu beamen und zu analysieren. Die Borg entwickeln sich nicht, sondern fügen ihre Informationen durch Assimilation dem Kollektiv hindurch. Die Assimilation erfolgt durch Nanosonden, die durch 2 kleine Stifte, die jeden bekannten Schild und Panzerung dringen können, in die Blutbahnen des Opfers eingeflößt werden. Die Nanosonden assimilieren zunächst die Blutkörperchen, um sich schneller im Körper des Opfers auszubreiten und bereiten den Körper darauf vor, kybernetische Implantate anzunehmen. Vor langer Zeit waren die Borg selbst ebenfalls organisch, bis sie die Einbeziehung der Kybernetik erlernten und diese nutzen. Außer der Borgkönigin, hat kein weiterer Borg ein eigenes Bewusstsein. Der Kollektive Empfang der Implantate und Nanosonden ist so dominant, dass das eigentliche Wesen des Opfers vollständig unterdrückt wird. Es gab jedoch Ausnahmen: Locutus, Vortax, Data und Seven of Nine. Um die Borg entgültig zu vernichten, ist es nötig auch die letzte Drohne zu vernichten. Es reicht nicht aus, nur die Borgkönigin zu töten. Die meisten Drohnen gehen kaputt, bis das Kollektiv ein automatisches Fail Safe System aktiviert und die Borgkönigin einfach geklont und reassimliert wird.